HILFSKRANKENHAUS

Errichtet wurde es im Anfang der 70er Jahre aus Angst, um im Falle eines Atombombenanschlags als Auffangstation fungieren zu können. Es sollte ein Gefühl von Sicherheit vermitteln. Denn zu dieser Zeit drohte permanent die Gefahr eines Dritten Weltkrieges.

 

Beim Durchstreifen der Gänge fühlt man sich wie auf einer Zeitreise...

Im Raum für die Materialien finden sich Arbeitskleidung, Werkzeuge und Schlappen genau sortiert, beschriftet und sogar noch originalverpackt.

 

Giftgrün leuchtende Wände... sollten Orientierung geben. Heute ist das Leitsystem mit fluoreszierender Farbe an einigen Stellen abgeblättert, leuchtet aber noch immer im Dunkeln, erfüllt seinen Zweck.

 

In der spärlich ausgerüsteten Krankenhausküche sollte für 600 Personen gekocht werden, nicht vorstellbar!

 

Im Operationssaal... liegt das Besteck immer noch einsatzbereit auf den Tischen.

 

Glücklicherweise kam das Hilfkrankenhaus für seinen originären Zweck nie zum Einsatz!

Diese Internetseite hat keine kommerziellen Absichten.  Alle auf diesen Seiten gezeigten Fotos unterliegen dem Copyright und dürfen nicht ohne meine Zustimmung für andere Zwecke verwendet werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Barbara Steinberg